Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Touren-Wegweiser

Auf dieser Seite:

Radweg über den EV1 von Plymouth nach Aberdeen

Abschnitt:

Glasgow - Aberfoyle

EV1 vor Gartmore
Bild: EV1 vor Gartmore

Wir beschreiben auf dieser Seite eine 65 Kilometer lange Radtour von Glasgow nach Aberfoyle. Sie ist Teil des europäischen Fernradweges Eurovelo 1 von Portugal zum Nordkap. Eine Übersicht zu allen Seiten des EV1 von Plymouth nach Aberdeen ist am Beginn dieser Seite dargestellt.

Radtour auf dem EV1 von Glasgow nach Aberfoyle

Logo Radweg 7Eurovelo 1Wir bleiben weiterhin auf der gut ausgeschilderten Route des nationalen Radweges 7, die vom Eurovelo 1 genutzt wird. Schilder des Eurovelos sucht ihr vergebens.

Der von Süden kommende Radweg 7 quert den Fluss Clyde mittels einer Fußgängerbrücke im modern umgebauten Hafengelände von Glasgow. Am nördlichen Ufer des River Clyde biegt der Radweg nach Westen ab und folgt der Uferlinie des Flusses.

Bis Dumbarton radeln wir durch Stadtgebiete, die Orte entlang der Strecke gehen unmittelbar ineinander über. Anfangs bewegt sich der Radweg entlang des Hafengebietes von Glasgow und vierspurigen Schnellstraßen. Dann wechselt er auf die Trasse einer ehemaligen Bahnlinie und wir radeln etwas abseits des Verkehrs. Die Bahnlinie wird schließlich vom Glasgow Canal abgelöst, an dem wir schön beschaulich entlang radeln. Wo der Kanal in den River Clyde mündet, schwenkt der Radweg nach Norden.

Bis zum Ort Balloch am südlichen Ende des Loch Lomond kurbeln wir weiterhin überwiegend durch Orte. Loch Lomond wird durch den River Leven entwässert, an dem sich der Radweg von Dumbarton bis zum Loch orientiert. Den See Lomond bekommen wir vom Radweg aus nicht zu sehen. Am südlichen Ausfluss des Loch Lomond erreichen wir in Balloch einen Schiffsparkplatz im River Leven mit einer Unmenge Freizeitbooten und einer Anlegestelle für die Ausflugsdampfer über Loch Lomond, einer Attraktion für viele Reisebusse.

Ab dem Loch Lomond radeln wir durch eine weite Landschaft, die schottischen Lowlands. Die kahlen, teils felsigen Berge liegen sehr weit auseinander. Von den Höhen bieten sich schöne Ausblicke auf die Berge.

In Balloch biegt der Eurvelo 1 nach Nordosten ab und führt uns anfangs steil auf kaum befahrenen, schmalen Nebenstraßen in die Hügel mit Weideland und vereinzelt liegenden Farmen hinein. Kurze steile Straßenabschnitte wechseln mit langen relativ ebenen Strecken ab. Vor Drymen fordert am Campingplatz ein mit 13% sehr steiler Anstieg. In Drymen gibt es einige Restaurants, Pubs und ein Lebensmittelgeschäft.

Nach dem Ort folgt ein langer Anstieg zu einem Waldgebiet auf eine Höhe von 200 Metern. Es schließt sich eine ebenso lange Abfahrt an und zu dem kleinen Ort Gartmore steigt die Straße bereits wieder an.

Hinter Gartmore rollen wir steil hinunter in ein waldreiches Tal mit dem Ort Aberfoyle. Zwischen Cobleland und Aberfoyle kurbeln wir für 2,5 Kilometer über eine ehemalige Bahntrasse. Aberfoyle ist ein sehr touristischer Ort mit einem Visitorcenter, Restaurants, Pubs, B&Bs, Hotels und einem kleinen Supermarkt.

Über Campingplätze und Geschäfte entlang dieser Etappe informiert die Streckenübersicht.

Karte zur Radtour auf dem Eurovelo 1 von Glasgow nach Aberfoyle
Bild: Karte zur Radtour auf dem Eurovelo 1 von Glasgow nach Aberfoyle
Höhenprofil zur Radtour auf dem Eurovelo 1 Glasgow nach Aberfoyle
Bild: Höhenprofil zur Radtour auf dem Eurovelo 1 Glasgow nach Aberfoyle
EV1 am Glasgow Canal
Bild: EV1 am Glasgow Canal
Nördlich von Kilwinning
Bild: Nördlich von Kilwinning
Cobleland Campsite
Bild: Cobleland Campsite
Bild: Karte zur Radtour über den Eurovelo 1 von Plymouth nach Aberdeen (Nächste Seite Nächste Seite)