Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Touren-Wegweiser

Auf dieser Seite:

Radweg über den EV1 von Plymouth nach Aberdeen

Abschnitt:

Banf - Aberdeen

Südlich von Banff radeln wir durch ein langes Tal mit dem Fluss Divero nach Turiff
Bild: Südlich von Banff radeln wir durch ein langes Tal mit dem Fluss Deveron nach Turiff

Wir beschreiben auf dieser Seite eine 101 Kilometer lange Radtour von Banff nach Aberdeen. Sie ist Teil des europäischen Fernradweges Eurovelo 1 von Portugal zum Nordkap. Eine Übersicht zu allen Seiten des EV1 von Plymouth nach Aberdeen ist am Beginn dieser Seite dargestellt.

Radtour auf dem Eurovelo 1 von Banff nach Aberdeen

Logo Radweg 1Logo Eurovelo 12Eurovelo 1Auch während dieser Etappe kurben wir auf dem ausgeschilderten britischen Radweg 1. Die Eurovelos 1 und 12 (Nordseeküsten-Radweg) nutzen wieder die Route des Radweges 1, die Symbole der Eurovelos sucht ihr vergebens.

Auf Grund der hügeligen Topografie empfehlen wir, diesen Tourenabschnitt in zwei Etappen aufzuteilen. Wer zeltet, findet in der Nähe des Haddo House auf dem kleinen Ythan Valley Campsite eine sehr schöne Unterkunft. Spätestens in Turriff sollte man sich mit Lebensmitteln für diese Übernachtung oder für die Mittagspause eindecken.

Ab Banff wendet sich die Route nach Südosten vom Meer weg. Zunächst kurbeln wir ab dem Zentrum von Banff ein Stück über die stärker befahrene A947 aufwärts, haben jedoch zum Glück eine Radspur zur Verfügung. Nach zwei Kilometern verlässt der Radweg 1 die A947 und biegt in eine einspurige Teerstraße ein. Wir kurbeln weiter aufwärts. Die Steigungen überschreiten während der gesamten Strecke kaum mal die Achtprozentmarke. Nach längerem Auf und Ab fahren wir durch ein schönes Tal mit dem Fluss Deveron. Der Deveron windet sich durch ein Tal mit Weideland, am Talrand liegen einige Häuschen verstreut. Unser Teersträßchen bindet die am oberen Rand des Tales hochwassersicher liegenden Häuser an und bietet uns daher, trotz des Flusses, ein munteres Auf und Ab bis Turiff.

In dem größeren Ort Turiff besteht die letzte Möglichkeit bis Aberdeen, die Lebensmittelvorräte in einem größeren Supermarkt aufzufüllen. Nur in wenigen der nachfolgenden Orte gibt es einige ganz kleine Geschäfte.

Nach Turriff wendet sich die Route bis Maud von der Süd- in eine Ostrichtung. Es bleibt auf einer kaum befahrenen einspurigen Teerstraße weiterhin wellig. Im Gegensatz zum Flusstal mit dem Deveron sind die An- und Abfahrten nun sehr lang und maximal 7% steil. Wir fahren durch riesige Getreidefelder und können weit über das hügelige Land schauen.

In Maud wendet sich die Route erneut nach Süden. Bis Auchnagatt rollen wir sieben Kilometer wunderbar leicht über eine ehemalige Bahntrasse mit einer wassergebundenen Decke.

Dann geht es wieder kräftig aufwärts bis auf eine Höhe von 180 Metern. Belohnt wird der anstrengende Anstieg mit einem weiten Ausblick bevor es 90 Höhenmeter abwärts in ein quer zur Fahrtrichtung verlaufendes Tal mit dem Fluss Ythan geht. Hier gibt es das Haddo House zu besichtigen.

Der Eurovelo 1 führt uns durch den netten Ort Tarves und weiter in munterem Auf und Ab von meistens 7%, teilweise aber auch mal von 10%, durch große Felder. Es ist eine eher langweilige Strecke. Kurz vor Newmachar gelangen wir erneut auf einen Bahnradweg, der uns sehr angenehm nach Dyce führt. Wir lassen das Zentrum von Dyce aus und umrunden den Ort östlich.

Dyce geht fast nahtlos in die Stadt Aberdeen über. Nach Verlassen des Bahnradweges müssen wir sehr unschön über große Straßen nach Aberdeen hinein radeln. Es gibt zwar immer eine Radspur, sie verläuft jedoch auf der Straße und ist nur durch eine aufgemalte Linie vom starken Verkehr getrennt. Erst zentrumsnah verlässt der Radweg die verkehrsreichen Straßen und führt uns abseits des Verkehrs zur Altstadt von Aberdeen und weiter in die Neustadt und zum Hafen.

Aberdeen ist eine sehr große Stadt. Altstadt und Neustadt liegen etwa zwei Kilometer auseinander. Die etwas nördlicher liegende sehr schöne Altstadt wird stark durch die historischen Gebäude der über 500 Jahre alten Universität geprägt. In "Neu-"Aberdeen präsentieren sich die Mehrzahl der Gebäude in grauem Granit. Lange Reihen gleichförmiger, grauer Häuser dominieren das Stadtbild, die, wenn einmal die Sonne scheint, silbrig glänzen und der Stadt den Namen "silberne Stadt" verliehen haben. Das Zentrum der Neustadt wird durch das Granitgebäude des Rathauses und durch die lange Geschäftsstraße Unionstreet geprägt.

In Aberdeen endet der Eurovelo 1 in Großbritannien. Er wird in Bergen in Norwegen fortgeführt und folgt dort der gesamten norwegischen Küstenlinie bis zum Nordkap. Wir haben den norwegischen Teil des Eurovelo 1 ab dem Sognefjord bis zum Nordkap beschrieben.

Ursprünglich konnte von Aberdeen mit der Fähre nach Bergen übergesetzt werden. Mangels Nachfrage wurde die Linie jedoch bereits vor Jahren eingestellt. Es gibt zur Zeit keinerlei Fährverbindungen zwischen Großbritannien und Skandinavien. So bleibt nur das Flugzeug. Wer viel Zeit hat, kann auf dem Nordseeküsten-Radweg (Eurovelo 12) die Nordsee bis Bergen umrunden und dort seine Tour auf dem Eurovelo 1 fortsetzen. Ab Newcastle gibt es eine Fährverbindung nach Amsterdam. Siehe unsere Beschreibung des Eurovelo 12 von Aberdeen nach Newcastle.

Über Campingplätze und Geschäfte entlang dieser Etappe informiert die Streckenübersicht.

Eurovelo 1 zwischen Turiff und Maud
Bild: Eurovelo 1 zwischen Turiff und Maud
Eurovelo 1 auf Bahnradweg zwischen Maud und Auchnagatt
Bild: Eurovelo 1 auf Bahnradweg zwischen Maud und Auchnagatt
Karte zur Radtour auf dem Eurovelo 1 von Banff nach Aberdeen
Bild: Karte zur Radtour auf dem Eurovelo 1 von Banff nach Aberdeen
Turiff
Bild: Turiff
Eurovelo 1 zwischen Turiff und Maud
Bild: Eurovelo 1 zwischen Turiff und Maud
Banff
Bild: Banff
Unionstreet in Aberdeen
Bild: Unionstreet in Aberdeen
Rathaus von Aberdeen
Bild: Rathaus von Aberdeen
Bild: Karte zur Radtour über den Eurovelo 1 von Plymouth nach Aberdeen
Höhenprofil zur Radtour auf dem Eurovelo 1 von Banff nach Aberdeen
Bild: Höhenprofil zur Radtour auf dem Eurovelo 1 von Banff nach Aberdeen (Nächste Seite Nächste Seite)