Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Auf dieser Seite:

Radweg über den Eurovelo 12 von Aberdeen nach Newcastle

Abschnitt:

Aberdeen - Montrose

Bervie Bay bei Inverbervie
Bild: Bervie Bay bei Inverbervie

Wir beschreiben auf dieser Seite eine 86 Kilometer lange Radtour von Aberdeen nach Montrose. Sie ist Teil des europäischen Fernradweges Eurovelo 12, den wir auf den folgenden Seiten zwischen Aberdeen und Newcastle dokumentieren. Eine Übersicht zu allen Seiten dieser Radtour ist am Beginn dieser Seite dargestellt.

Von Aberdeen nach Montrose

Logo Eurovelo 12Logo NordseeküstenradwegLogo Fernradweg 1Ab Aberdeen folgen wir dem sehr gut ausgeschilderten britischen Fernradweg 1. Auf den Schildern des Radweges 1 ist auch das Logo des Nordseeküstenradweges aufgeklebt.

Ab dem Zentrum von Aberdeen kurbeln wir zunächst durch die Hafenanlagen südlich des River Dee. Weiter geht es in Meeresnähe entlang einer Straße und einer Eisenbahnlinie. Bis Portlethen radeln wir in einem Zickzackkurs durch Felder zwischen der Küste und den entlang der Eisenbahnlinie liegenden Orten. Dazu geht es munter rauf und runter. Die Route ist hier und auch im folgenden etwas nervig, da man auf Grund des Hin und Her das Gefühl entwickelt, nicht voranzukommen.

Ab Portlethen macht der Radweg einen großen, 25 Kilometer langen Bogen durch das Inland mit einem ständigen Auf und Ab. Mehrfach wird die Autobahn gekreuzt.

In Stonehaven erreicht der Radweg endlich wieder das Meer. Südlich des Ortes kommen wir nach einem Anstieg an der Ruine des Dunnottar Castle vorbei, die sehr fotogen auf einem der Küstenlinie vorgelagerten Felsen liegt.

Weiter geht es küstennah auf und ab durch Felder. Südlich von Inverbervie teilt sich die Strecke in eine Straßen- und eine Offorad-Route. Wir empfehlen die sehr schön am Meer unterhalb der Steilküste verlaufende Offorad-Route. Der ungeteerte Weg ist teilweise etwas holprig, läßt sich aber mit einer mäßigen Geschwindigkeit gut befahren. Die Onroad-Route verläuft oberhalb der Steilüste, dem entsprechend geht es zur Straße steil hinauf. Nach dem Ende der Offroad-Route muss in Johnshaven mit 10% steil zur Straße hinauf gekurbelt werden.

Fünf Kilometer radeln wir ab Johnshaven über die A92 und biegen dann in geteerte einspurige Sträßchen ein, die uns durch St. Cyrus führen. Schließlich geht es äußerst steil zum Meer hinunter und auf ebener Strecke weiter zu einer ehemaligen Eisenbahnbrücke. Ein steiler Anstieg bringt uns zur Eisenbahnbrücke hinauf, auf der wir ein kleines Tal mit dem Fluss North Esk queren und weiter in leichtem Zickzackkurs nach Montrose radeln.

Über Campingplätze entlang dieser Etappe informiert die Streckenübersicht.

Dunnottar Castle
Bild: Dunnottar Castle
Karte zur Radtour auf dem EV12 von Aberdeen nach Montrose
Bild: Karte zur Radtour auf dem EV12 von Aberdeen nach Montrose
Rathaus von Aberdeen
Bild: Rathaus von Aberdeen
Stonehaven
Bild: Stonehaven
EV12 zwischen Gourdon und Johnshaven
Bild: Offroad-Variante des Eurovelo 12 zwischen Inverbervie und Johnshaven
Höhenprofil zur Radtour auf dem EV12 von Aberdeen nach Montrose
Bild: Höhenprofil zur Radtour auf dem EV12 von Aberdeen nach Montrose (—»)