Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Route von Aktse zur Pårtestugan
Bild: Route von Aktse zur Pårtestugan

Wir beschreiben auf dieser Seite eine 17 Kilometer lange Wanderung von Aktse zur Pårtestugan. Sie ist Teil einer Rundwanderung durch den Sarek-Nationalpark im Norden Schwedens. Eine Übersicht zu allen Seiten der Rundwanderung ist oben am Beginn der Seite dargestellt.

Wanderung durch den Sarek-Nationalpark von Aktse zur Pårtestugan

  • Entfernung ca. 20 km
  • Gehzeit: ca. 8-10 Stunden

Die relativ lange und anstrengende Etappe von Aktse zur Pårtestugan beginnt mit der Überfahrt über den breiten See Laitaure. Der Bootsanleger befindet sich ca. einen Kilometer von den STF-Hütten entfernt. Die Bootsverbindung wird durch den STF sichergestellt. Nach 15 Minuten erreicht das Motorboot das Südufer des Laitaure. Alternativ kann man die vier Kilometer über den See rudern, muss aber ggf. die Strecke drei Mal zurücklegen, um sicherzustellen, dass auf jeder Seite des Laitaure ein Ruderboot liegt. Während der Überfahrt hat man noch einmal einen sehr schönen Blick in das Rapadalen. Der Felsklotz des Tjakeli und der spitze Zahn des Skierfe erscheinen wie Wächter am Eingang des Sarek.

Oberhalb der Anlegerstelle befindet sich am Südufer des Sees ein Unterstand. Der zunächst einfach zu begehende Kungsleden führt durch Wald leicht aufwärts bis zur Brücke über den Suobbarjåkkå. Anschließend müssen wir durch Birkenwald steiler bergan über Felsen und Geröll steigen, was ziemlich anstrengend ist. Wir erreichen schließlich die Höhe Pårtekietje und werden für die Mühen des Aufstiegs mit einer schönen Aussicht belohnt. Weniger idyllisch kann der Ausblick auf den riesigen Stausee Tjaktjaure sein, wenn er bei Niedrigwasser die zerstörten Ufergebiete entblößt, da sein Wasserspiegel um über 30 Meter schwankt.

Wir passieren eine Rasthütte mit Plumpsklo, hier beginnt der Birkenwald und die Hälfte der Etappe ist geschafft. Der Weg steigt wieder leicht bergan, wir gehen über den Pass zwischen der steilen Südseite des Faunåive und dem Huornatj hindurch. Auch von hier hat man wieder eine wunderbare Aussicht über das dicht bewaldete Rittaktal und zu unserem Etappenziel, den Sjabtjakjaure, an dessen Ufer die Pårtehütte liegt.

Auf steinigem und anstrengendem Weg führt der Kungsleden steil bergab ins Rittaktal. Der Birkenwald wird zunächst von Tannen, später von uralten Kiefern abgelöst. Entlang einiger Moore und einem kleineren Bergrücken kommen wir zur Brücke über den Sjabtakjåkåtje und zur Grenze des Sarek-Nationalparks. Von hier sind es noch ca. 2 Kilometer bis zu den Pårtehütten, die sehr idyllisch am See Sjabtjakjaure liegen. In den Pårtehütten gibt es keinen Proviantverkauf.

Aktse
Bild: Aktse
Aktse
Bild: Aktse
Der See Rittak
Bild: Der See Rittak
Pårtestugan
Bild: Pårtestugan (—»)