Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Touren-Wegweiser

Auf dieser Seite:

Tour durch Island: Straße 42

Abschnitt:

Hafnarjörður - Krýsuvik - Straße 427

Straße 27 südlich des Kleifarvatn
Bild: Straße 27 südlich des Kleifarvatn
Karte zur Tour über die Halbinsel Reykjanesskagi
Bild: Karte zur Halbinsel Reykjanesskagi

Wir beschreiben auf dieser Seite eine 30 Kilometer lange Tour von Hafnarfjörður über Krýsuvik zur Straße 427 quer über die Halbinsel Reykjanesskagi.

Tour durch Island über die Straße 42 von Hafnarfjörður zur Straße 427

Westlich von Reykjavik erstreckt sich die Halbinsel Reykjanesskagi mit dem internationalen Flughafen Keflavik. Eine Rundfahrt über die Halbinsel von Reykjavik über Keflavik und Grindavik nach Selfoss ist in einer separaten Tour beschrieben. Eine äußerst lohnende Ergänzung dieser Rundfahrt führt quer über die Halbinsel von Hafnarfjörður bei Reykjavik in Richtung Süden zur Straße 427 durch eine vulkanische Landschaft. Auf dieser Tour werdet ihr feststellen, dass Reykjanesskagi sehr bergig sein kann. Touren-Radfahrer müssen mit Steigungen von deutlich über 10% kämpfen, kurz vor der Passhöhe haben wir sogar 20% gemessen.

Wir starten in Hafnarfjörður bei Reykjavik. Vom Kreisverkehrs mit dem Abzweig der 42 von der Straße 41 nach Keflavik sind es 10 Kilometer über die 42 bis zur Passhöhe. Die 42 durchquert nach dem Kreisverkehr ein riesiges, mit Moos bewachsenes Lavafeld. Zwei kerzengerade Straßenabschitte mit einem deutlichen Rechtsknick auf halber Strecke führen durch das Lavagebiet.

Auf halber Strecke zweigt in Richtung Osten zur Ringstraße die anfangs geteerte Piste 402 ab und führt am 506 Meter hohen Berg Bláfjöll vorbei.

Nach 10 Kilometern zweigt rechts die 4WD-Piste 428 ab, die nach 23 Kilometern die Küstenstraße 427 erreicht. Nach diesem Abzweig steigt die 42 sehr steil auf einer Distanz von nur 500 Metern um 60 Höhenmetern mit bis zu 20% zur Passhöhe auf 200 Meter über dem Meeresspiegel an.

Während der Abfahrt vom Pass sehen wir auch schon den neun Quadratkilometer großen und bis zu 97 Meter tiefen See Kleifarvatn liegen. Auf seiner Ostseite wird er von sanften, grünen Hügeln begrenzt und am westlichen Ufer ragt steil die schroffe Felswand des Bergrückens Sveifluháls empor. Zwischen Seeufer und dem steil abfallenden Bergrücken zwängt sich die Straße hindurch. Es ist ein wirklich beeindruckender Streckenabschnitt.

Entlang des Seeufers erwarten euch noch zwei kurze, sehr steile Anstiege von jeweils 500 Metern Länge mit 60 Höhenmetern und bis zu 13% Steigung. Hier schlängelt sich die 42 um Aschehügel herum. Kleine Landzungen mit bizarren Steinformationen ragen in den See. Insbesondere bei schlechtem Wetter wirkt die Landschaft drohend, bizarr, fast außerirdisch.

Am südwestlichen Ende des Kleifarvatn zweigt eine Piste hinunter zum Wasser ab.

Im Anschluss an den See folgt überraschend eine weite von Gras bedeckte Ebene. Drei Kilometer nach dem südlichen Ende des Kleifarvatn zweigt eine ausgeschilderte nur 100 Meter lange Piste zum Besucherparkplatz Seltún nahe des Bauernhofes Krýsuvik ab.

Krýsuvik ist ein Bauernhof beim Hochtemperaturgebiet Austurengjar. In einer Tiefe von 1000 Metern hat das Wasser bereits eine Temperatur von 200 Grad. Zu blubbernden Lehm und Schwefelquellen führen vom Parkplatz Holzstege. Weiterhin könnt ihr auf gekennzeichneten Wanderwegen auf den Rücken Sveifluháls laufen, an dessen Hängen ihr ebenfalls Fumarolen erkennen könnt. Vom Bergrücken bietet sich ein toller Ausblick über den Kleifarvatn bis nach Hafnarfjörður. Weitere Wanderwege führen zu kleinen Seen nördlich des Hochtemperaturgebietes.

Von Krýsuvik bzw. Austurengjar sind es nun noch 7 Kilometer bis zur Einmündung in die Straße 427. In westlicher Richtung gelangt ihr über die 427 nach Grindavik und nach Osten erreicht ihr Þorlákshöfn. Die Strecke über die 427 haben wir als Rundfahrt von Reykjavik über Keflavik und Grindavik und Þorlákshöfn nach Selfoss beschrieben.

Infos zu Island

Allgemeine und praktische Informationen zum Reisen durch Island findet ihr in unseren Übersichtsinformationen zum Land.

Übersichts-Infos zur Tour

Merkmal der Tour Beschreibung
Name der Tour 42
Länder Island
von - nach Hafnarfjörður - Straße 427 via Krýsuvik
Straßen-Nummern 42
Länge der Tour 30 km
Höhenmeter steigend 307
Höhenmeter fallend 252
Durchschnittliche Steigung 2,9 %
Durchschnittliches Gefälle 3,9 %
Verkehr wenig Verkehr
Wegebelag Teer
max. Abstand zwischen den Campingplätzen keine Campingplätze

Streckenübersicht zur Tour

Entfernung Ort   Hinweise
ab Start zw. den Orten
0 0 Hafnarjörður   Kreisverkehr an der 41 mit Abzweig der 42
10 10     Passhöhe 200 Meter
13 3 Kleifarvatn S Beginn des Sees
18 5 Kleifarvatn S Ende des Sees mit Stichweg zum See
21 3 Krýsuvik S Geothermalgebiet beim Bauernhof Krýsuvik
27 7     Einmündung in die Straße 427
Lavafeld an der Straße 42, 7 km südlich von Hafnarjörður
Bild: Lavafeld an der Straße 42, 7 km südlich von Hafnarjörður
Lavafeld an der Straße 42, 7 km südlich von Hafnarjörður
Bild: Lavafeld an der Straße 42, 7 km südlich von Hafnarjörður
Straße 42 am Kleifarvatn
Bild: Straße 42 am Kleifarvatn
Ascheberge im Regen am Kleifarvatn
Bild: Ascheberge im Regen am Kleifarvatn
Höhenprofil zur Tour von Hafnarjörður über den Kleifarvatn und Krýsuvik zur Straße 427
Bild: Höhenprofil zur Tour von Hafnarjörður über den Kleifarvatn und Krýsuvik zur Straße 427 (Nächste Seite Nächste Seite)