Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Bild: Karte zum Limes-Radweg von Bad Hönningen am Rhein nach Regensburg an der Donau

Einführung

Der 821 Kilomter lange Deutsche Limes-Radweg folgt dem Verlauf des römisch-germanischen Limes von Bad Hönningen am Rhein nach Regensburg an der Donau (zur Vereinfachung nennen wir den Radweg im Weiteren nur noch Limes-Radweg). Natürlich ist es nicht möglich, den Radweg exakt über den historischen Limes zu führen, ist man doch auf hinsichtlich Belag und Topografie fahrbare Wege angewiesen. Um der tatsächlichen Führung des Limes aber möglichst nahe zu kommen, ist häufig ein Zickzackkurs des Radweges erforderlich. Der Limes führte in möglichst direkter Linie über strategisch wichtige Landschaftspunkte und geht daher oftmals quer zu Höhenrücken und Flusstälern. Dies führt zu enormen Höhenunterschieden, die im Laufe der Radtour zu bewältigen sind.

Der Limes-Radweg ist folglich nur etwas für Radler, die gerne Steigungen fahren. Im ersten Teil bis Schwäbisch Hall sind Anstiege und Gefällstrecken von 15% täglich mehrfach anzutreffen und auch mehr als 20% kommen durchaus vor. Die extremen Anstiege und Gefälle sind zudem gerne ungeteert.

Der erste Abschnitt des Radweges von Bad Hönningen über den Feldberg im Taunus nach Butzbach ist sehr bergig und steil. Wer nicht bereits genügend Kondition mitbringt, wird in diesem Bereich täglich nur wenige Kilometer schaffen und sich abends todmüde zum Schlafen legen. Gerade für die ersten Tage sollte deshalb nur 50 bis 60 Kilometer als Tagesetappe einplanen, wer nicht gerade eine Super-Kondition mitbringt.

Während des Abschnittes von Butzbach nach Amorbach im Odenwald kann man sich von den ersten anstrengenden 200 Kilometern erholen. Spätestens mit Erreichen des Mains bei Großkrotzenburg wird es ganz eben. Ab Amorbach steigt der Radweg dann wieder schnell an und führt uns quer zu vielen Flusstälern mit Anstiegen von häufig 15% oder auch mehr.

Mit Erreichen von Schwäbisch Gmünd ist das Schlimmste geschafft und die Anzahl der steilen Wegestücke nimmt spürbar ab. Aber auch hier erwarten den mit Gepäck fahrenden Tourenradler einige Schiebestrecken. Natürlich macht sich nun auch der Konditionszuwachs bemerkbar, aber die Steigungen liegen jetzt vermehrt nur noch im Bereich zwischen 5 und 8%. Die letzten Kilometer entlang der Donau auf dem ebenen Donauradweg sind dann in Rekordzeit zurückgelegt.

Kulturhistorisch hat der Limes-Radweg einiges zu bieten. Viele Überreste des römischen Grenzwalls liegen an der Strecke. Tafeln informieren allgemein über den Limes und über die vor Ort anzutreffenden Bauwerke im Speziellen. Original erhalten sind nur noch Mauerreste und Teile der Wallanlage. Alle heute vorhandenen Gebäude sind Rekonstruktionen und sollen einen Eindruck von Aussehen und Größe der Befestigungsanlagen vermitteln. Bei den Rekonstruktionen ist man jedoch häufig auf Vermutungen angewiesen, da über das tatsächliche Aussehen der Gebäude wohl nur wenig überliefert ist.

Auch wird man nicht alle Fundstücke am Limes anfahren, da ihre Menge den zeitlichen Rahmen einer Radtour sprengen würde und einige Stellen nur über - teilweise steile - Umwege erreichbar sind. Auch wer nur die dicht am Radweg liegenden Fundstellen abfährt, bekommt schon einen guten Eindruck von der gigantischen Grenzanlage der Römer.

Der Limes-Radweg ist sehr naturnah geführt. Überwiegend radelt man auf Wirtschafts- und Forstwegen oder wenig befahrenen schmalen Landstraßen. Der Anteil der geteerten Strecken ist vorherrschend, es gibt jedoch immer wieder längere Abschnitte auf ungeteerten Wegen - insbesonders in den Waldgebieten.

Leider ist die Qualität der Beschilderung oftmals mangelhaft. Es gibt nur wenige Bereiche, in denen die Beschilderung sehr gut ist. Häufig fehlen an Abzweigen Schilder oder ganze Abschnitte sind nicht beschildert oder vorhandene Schilder sind so verblasst, dass sie kaum noch lesbar sind.

Daher ist die Mitnahme detaillierter Karten sehr wichtig. Am bequemsten ist jedoch die Verwendung eines Navis mit dem Track des Radweges. Denn wer mit Karten fährt, muss sich eigentlich ständig vergewissern, ob er noch auf der Route ist.

Karten

Wir empfehlen die Verwendung des Buches "Limes-Radweg" aus der Serie bikeline, herausgegeben vom Verlag Esterbauer. Es hat ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Ein Nachteil der bikeline-Serie ist, dass auf Grund des kleinen Ausschnitts der sehr detailreichen Karten eine Orientierung nur wenige Kilometer abseits der Route nicht mehr möglich ist

Der bikeline-Führer zum Limes-Radweg enthält leider nur in den wenigen Übersichtsseiten Hinweise zum Verlauf und zur Qualität des Weges. Ansonsten beschränkt sich der Führer auf die Darstellung der kulturellen Elemente entlang der Strecke. Und es gibt natürlich ein Übernachtungsverzeichnis. Alleine wegen der detaillierten Karten lohnt die Mitnahme dieses Führers. Unsere Ausgabe stimmte jedoch in einigen Teilbereichen nicht mit dem tatsächlichen Verlauf des Radweges überein.

Weitere Informationen zur Deutschen Limesstraße und Limes-Radweg inklusive eines Unterkunftsverzeichnisses werden zudem auf der Webseite des Vereins Deutsche Limes-Straße e.V. bereitgestellt.

Therme von Theilenhofen
Bild: Therme von Theilenhofen, 661 km ab Start
Limes-Radweg südlich von Walldürn, 394 km ab Start
Bild: Limes-Radweg südlich von Walldürn, 394 km ab Start

Übersichtstabelle zur Radtour

Merkmal des Radweges Beschreibung
Name des Radweges und Radwegezeichen Logo Limes-RadwegDeutscher Limes-Radweg
Länder Deutschland
Start, Ende Bad Hönningen, Regensburg
Länge des Radweges 821 km
Höhenmeter steigend 10656 Meter
Höhenmeter fallend 10439 Meter
Durchschnittliche Steigung 3,8 %
Durchschnittliches Gefälle 3,6 %
Wegeführung und Verkehr Fast ausschließlich über Wirtschaftswege, Waldwege und Nebenstraßen mit kaum Verkehr.
Wegebelag Überwiegend Asphalt. In Teilbereichen auch längere Abschnitte mit nicht asphaltierten Wald- und Feldwegen.
Zimmerangebot Abstand in der Regel weniger als 50 Kilometer.
Campingplätze Abstand maximal 150 Kilometer, in der Regel weniger als 70 Kilometer. Sehr geringes Angebot zwischen Bad Hönningen und Erlensee.

Übernachtung

Wir weisen in den Detailkarten und der Streckenübersicht nur auf Campingplätze und Jugendherbergen entlang des Radweges hin. Alles andere würde den Rahmen sprengen, zumal mit dem Bikeline-Führer ein gutes Übernachtungsverzeichnis verfügbar ist.

Das Zimmerangebot ist recht dicht, nur zwischen Bad Ems und Butzbach gibt es recht große und zudem mit vielensteilen Auf und Ab geprägte Abstände zwischen den Herbergen. Hier sollte man auch wegen der Zeit kostenden Anstiege die Übernachtungsmöglichkeiten im Voraus prüfen.

Während der ersten 290 Kilometer bis Erlensee gibt es nur sehr wenige Campingplätze. Wer mit dem Zelt reist, wird hier des öfteren auf Zimmer ausweichen oder auch mal einen längeren Abstecher zu einem Zeltplatz in Kauf nehmen müssen.

Höhenprofil des Limes-Radweges

In der Abbildung am unteren Ende der Seite ist das Höhenprofil für den Limes-Radweg dargestellt.

Auf Grund der großen Distanz, die in dem Höhenprofil am Ende der Seite abgebildet ist, wirken alle Anstiege recht steil. Wir haben daher die Bereiche mit vielen steilen Anstiegen und Abfahrten hervorgehoben.

Ca. 10600 Höhenmeter sind auf der 821 Kilometer langen Strecke zu radeln. Dies entspricht einer durchschnittlichen Steigung von 3,8%. In Gegenrichtung sieht es nicht viel anders aus (siehe Tabelle oben). Da es auch etliche Kilometer mit gemäßigten Anstiegen gibt, kann man aus diesen Angaben bereits erahnen, was in den sehr bergigen Bereichen (siehe Hervorhebungen im Höhediagramm) den Radler erwartet.

GPS-Navigation

Download GPX-Track (23075 Track-Punkte) von Bad Hönningen nach Regensburg für Garmin-Navis (Klick mit rechter Maustaste, dann "Ziel speichern unter ...").

Weitere Informationen zur Radtour

Auf den folgenden Seiten gibt es weitere Informationen zur Radtour:

  • Interaktive Karte mit Höhenprofil zur Route. Die Karte kann vergrößert werden und zwischen verschiedenen Kartenanbietern gewechselt werden. Durch Umschalten auf Google Streetview kann man Wege und Landschaft als Bild ansehen.
  • Streckenübersicht mit Übernachtungsmöglichkeiten und weiteren wichtigen Punkten entlang der Route.
  • Detailbeschreibung der Route mit dem Verlauf der Route, vielen Bildern, Karten, Höhenprofilen, Übernachtungsmöglichkeiten und vielem Mehr.

Alle Seiten sind direkt über die Seitenübersicht am Beginn jeder Seite erreichbar.

Höhenprofil zur Radtour Berlin-Kopenhagen
Bild: Höhenprofil zum Limes-Radweg von Bad Hönningen nach Regensburg (—»)