Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Auf dieser Seite:

Radtour Neuseeland, Motueka - Christchurch - Rakaia Gorge

Abschnitt:

Einführung

Nördliche Auffahrt über den Rainbow Trail zum Island Saddle
Bild: Nördliche Auffahrt über den Rainbow Trail zum Island Saddle
Bild: Karte zur Radtour von Motueka im Norden der Südinsel Neuseelands nach Christchurch und zur Rakaia Gorge

Einführung

Herzstück dieser Radtour ist der einsame Rainbow Trail durch das über 2300 Meter hohe Gebirge zwischen Saint Arnaud und Hanmer Springs. Die Strecke über den höchsten Straßenpass des Landes gehört unseres Erachtens zu den schönsten Neuseelands und sollte unbedingt in jede Tourenplanung aufgenommen werden!

Von Motueka im Norden der Südinsel, unweit der Stadt Nelson, radeln wir 370 Kilometer nach Christchurch an der Ostküste. Wer weiter nach Süden möchte, kann Christchurch auf einer Alternativroute auf der Inland Scenic Route 72 in einem großen Bogen umgehen. Beide Streckenvarianten treffen sich wieder an der Rakaia Gorge.

Zwischen Christchurch und Saint Arnaud führen uns der Great Task Trail und der Golden Dawns Trail auf ruhigen Nebenstraßen nach Saint Arnaud. Es geht überwiegend auf schmalen Landstraßen durch lange Flusstäler gemächlich aufwärts. Aber je mehr wir uns Saint Arnaud nähern, umso höher werden die Berge und es sind auch einige anstrengendere Anstiege zu meistern.

Saint Arnaud liegt herrlich am 620 Meter hohen Lake Rotoiti, umgeben von 1100 Meter hoch steil am Wasser des Sees aufragenden Bergen. Es ist eine phantastische Landschaft, die zu vielen wunderbaren Wanderungen einlädt.

Höhepunkt der Radtour ist der Abschnitt zwischen Saint Arnaud und Hanmer Springs. Nach einigen Kilometern auf dem verkehrsreichen State Highway 63 biegen wir in den Rainbow Trail ein. Er bringt uns auf 100 Kilometern durch eine phantastische Hochgebirgslandschaft nach Hanmer Springs. Die ungeteerte Piste ist teilweise nur für 4WD-Fahrzeuge befahrbar. Es gibt nur vier einfache unbewirtschaftete DoC-Zeltplätze entlang des Weges. Wir sind völlig auf uns gestellt und müssen zu jeder Zeit mit schlechtem Wetter und heftigen Winden in den Tälern und auf den Pässen rechnen. Für mindestens zwei Tage Fahrzeit und ein Tag Reserve für schlechtes Wetter sollten Lebensmittel in den Packtaschen sein.

Die Rainbow Road ist Neuseelands höchste öffentlich zugängliche Straße, der Island Saddle liegt 1347 Meter hoch! Südlich des Passes liegt der Lake Tennyson, er ist von Hanmer Springs mit normalen PKW erreichbar. Dem entsprechend nimmt der Verkehr auf diesem Abschnitt rapide zu und es kann sich auf mindestens 30 Kilometern eine üble Wellblechpiste ausbilden.

Zwischen der Rainbow Farm und dem Island Saddle sind viele Bäche zu furten. Oft heiß es dann: Schuhe ausziehen und schieben. Bei normalen Wetterbedingungen stellt das Furten jedoch kein Problem dar, anders kann dies nachstarken Regenfällen sein. Die Piste ist in einem erstaunlich guten Zustand. Nur selten wird der Belag etwas rauher und der Kies gröber. Es erwarten uns einige Anstiege mit deutlich mehr als 10% Steigung. Wer seine Kräfte schonen möchte, schiebt hier. Unangenehm wird die Befahrung bei starken Winden. Dann kann es auf den Höhen tosen und auch durch die von den vorherrschend westlichen Winden erreichbaren Täler wird das Fahren zur Tortur.

Wir empfehlen dringend, vor der Befahrung in den i-Sites in Saint Arnaud oder in Gegenrichtung in Hanmer Springs Informationen über den Zustand der Strecke und die Wetterprognose einzuholen. Allerdings haben wir auch die Erfahrung gemacht, dass das Personal in den i-Sites diese Route nicht unbedingt kennt und richtig einschätzen kann, in Folge dessen übervorsichtig agiert und vorschnell von einer Befahrung abrät.

Rainbow Trail: Furten des Berts Creek
Bild: Rainbow Trail: Furten des Berts Creek

Übersichtstabelle zur Radtour

Merkmal des Radweges Beschreibung
Name des Radweges und Radwegezeichen Great Taste Trail, Golden Downs Trail, Rainbow Trail
Länder Neuseeland
Start, Ende Motueka, Christchurch, Rakaia Gorge
Länge des Radweges 431 Kilometer (Variante über Inland Scenic Route)
454 Kilometer (Variante über Christchurch)
Höhenmeter steigend 3000 Meter
Höhenmeter fallend 3000 Meter
Durchschnittliche Steigung 1,6 %
Durchschnittliches Gefälle 2,3 %
Wegeführung und Verkehr Nebenstraßen mit sehr wenig Verkehr, Pisten ohne Verkehr, stark frequentierte Highways mit schnell fließendem Verkehr
Wegebelag Asphaltierte Straßen und ca. 100 Kilometer Piste ohne Asphalt
Campingplätze Abstand maximal 84 Kilometer

Hanmer Springs ist ein sehr touristischer Ort am Rande der weiten Hanmer Plain. Heiße Quellen laden zu einer Ruhepause im Thermalbad des Ortes ein und zahlreiche Restaurants und Cafés bieten ein Kontrastprogramm zur Rainbow Road.

Im weiteren Verlauf ist die Strecke bis Christchurch recht eintönig. Über viele Kilometer radeln wir ohne Kurven auf breiten, verkehrsreichen Highways durch flaches Farmland.

Ab Rangiora, 32 Kilometer vor Christchurch, bieten wir zwei alternative Routen nach Süden an. Auf der Inland Scenic Route 72 umfahren wir in einem weiten Bogen die größte Stadt der Südinsel. Wer abseits des Trubels nach Süden und eine etwas interessante Strecke kurbeln möchte, sollten über die Scenic Route radeln. Die zweite Variante führt über Nebenstraßen nach Christchurch. Beide Strecken treffen sich 80 Kilometer westlich von Christchurch bei der Rakia Gorge. Die Schlucht des Rakaia Rivers stellt aus diesem Grund den Endpunkt dieser Tourenbeschreibung dar.

Auf der gesamten Strecke beträgt die durchschnittliche Steigung nur 1,6% bei insgesamt 3000 Höhenmetern. Wie kann das bei einer Fahrt durch das neuseeländische Hochgebirge sein? Auf dem 226 Kilometer langen Abschnitt von Motueka bis Hanmer Springs ist mit 2400 Höhenmetern und einem Durchschnitt von 2,4% der weitaus größte Teil der Anstiege zu bewältigen. Südlich von Hanmer Springs radeln wir überwiegend durch große Ebenen mit wenig Steigungen.

Karten und Literatur

Wir empfehlen die Pathfinder Karte South Island, Northern & Central von kiwimaps im Maßstab 1:500.000.

Übernachtung

Die Lage von Campingplätzen kann der Streckenübersicht und den Detailkarten auf den folgenden Seiten entnommen werden. Ein Zimmerverzeichnis würde den Rahmen sprengen.

GPS-Navigation

Für alle von uns beschriebenen Radtouren durch Neuseeland bieten wir Tracks mit der exakten Route für GPS-Geräte an. Darüber hinaus haben wir eine Waypoint-Tabelle mit allen Unterkünften, Geschäften und Sehenswürdigkeiten aus den Streckenübersichten der Nordinsel erstellt. Mit Hilfe der Waypoints routet das Navi zur gewünschten Unterkunft oder zum Supermarkt.

Die Tracks und Waypoints für die Nord- und Südinsel Neuseelands senden wir gerne gegen eine Unkostenerstattung von 6 €uro per E-Mail zu. Schreibe per E-Mail an olaf@touren-wegweiser.de und wir teilen unsere Kontoangaben zur Überweisung des Unkostenbeitrages mit. Vergesse nicht, das gewünschte Format anzugeben. Nach Zahlungseingang erhältst du die Tabellen per E-Mail.

Tracks und Waypoint-Tabelle sind in folgenden Formaten verfügbar: GPX (Garmin), Tom Tom, Compe, KML_KMZ (Google Earth), NMEA. Die Tracks beinhalten auch Höhenangaben, die Waypoint-Tabelle enthält den Namen der Unterkunft wie in der Streckenübersicht geschrieben und ihre Koordinaten. Jeder Track umfasst maximal 10.000 Trackpunkte. Bitte prüfen, ob das GPS diese Menge verarbeiten kann. Bei Erfordernis reduzieren wir gerne die Anzahl der Trackpunkte.

Alle Daten sind sehr gewissenhaft erhoben, dennoch können wir für die Richtigkeit des Tracks und der Waypoint-Tabelle keine Haftung übernehmen. Die Daten dürfen nicht an Dritte weiter gegeben oder im Internet für Dritte zum Download bereitgestellt oder für kommerzielle Zwecke ausgewertet werden.

Weitere Informationen zur Radtour

Auf den folgenden Seiten gibt es weitere Informationen zur Radtour:

  • Interaktive Karte mit Höhenprofil zur Route. Die Karte kann vergrößert werden und zwischen verschiedenen Kartenanbietern gewechselt werden. Durch Umschalten auf Google Streetview kann man Wege und Landschaft als Bild ansehen.
  • Streckenübersicht mit Übernachtungsmöglichkeiten und weiteren wichtigen Punkten entlang der Route.
  • Detailbeschreibung der Route mit dem Verlauf der Route, vielen Bildern, Karten, Höhenprofilen, Übernachtungsmöglichkeiten und vielem Mehr.

Alle Seiten sind direkt über die Seitenübersicht am Beginn jeder Seite erreichbar.

Höhenprofil zur Radtour über die Südinsel Neuseelands von Picton zum Cape Farewell und zurück nach Motueka durch den Abel Tasman Nationalpark
Bild: Höhenprofil zur Radtour über die Südinsel Neuseelands von Motueka zur Rakaia Gorge mit Variante über die Inland Scenic Route 72 und über Christchurch (—»)