Touren-Wegweiser für Radfahren und Wandern

Touren-Wegweiser

Auf dieser Seite:

Radtour auf dem Eurovelo 1 durch Frankreich von Hendaye nach Roscoff

Abschnitt:

La Barre-de-Monts - Saint Brevin-les-Pins

Eurovelo 1 südlich vom Port du Collett
Bild: Eurovelo 1 südlich vom Port du Collett

Wir beschreiben auf dieser Seite eine 85 Kilometer lange Radtour durch Frankreich von La Barre-de-Monts nach Saint Brevin-les-Pin. Sie ist Teil des europäischen Fernradweges Eurovelo 1 von Portugal zum Nordkap. Eine Übersicht zu allen Seiten des französischen EV1 von Hendaye an der spanischen Grenze nach Roscoff am Ärmelkanal ist am Beginn dieser Seite dargestellt.

Auf dem EV1 von La Barre-de-Monts nach Saint Brevin-les-Pin

Eurovelo 1Logo Diese gut ausgeschilderte Etappe des Eurovelo 1 und des streckengleichen Vélodyssée umfasst auch ungeteerte Abschnitte.

Ab La Barre-de-Monts vollzieht der Eurovelo 1 einen 20 Kilometer langen südlichen Bogen durch ein großes Feuchtgebiet abseits des Meeres nach Beauvoir-sur-Mer. Die direkte Verbindung über die D22 zwischen den beiden Orten ist hingegen nur neun Kilometer lang.

Es gibt eine interessante Alternativroute über die sogenannte Passage du Gois oder kurz auch Le Gois genannt. Es handelt sich um eine gezeitenabhängig nutzbare Straße mit der Nummer D 948. Sie führt von der Île de Noirmoutier durch die Baie de Bourgneuf nach Beauvoir-sur-Mer auf dem Festland. Die Passage du Bois kann nur bei Niedrigwasser genutzt werden, bei Hochwasser wird die Fahrbahn vollständig überflutet. Weitere Infos zur Passage inklusive eines Gezeitenplans findet ihr auf der Webseite zu Le Gois. Von Süden kommend nehmt ihr bei Fromentine die Brücke zur Île de Noirmoutier und haltet euch rechts auf einem Radweg entlang der Bucht bis zur Passage. Nur zwei Kilometer nach Erreichen des Festlandes stoßt ihr wieder auf den Eurovelo 1.

Zurück zur Hauptroute: In einem 20 Kilometer langen Bogen kurbeln wir durch ein großes Feuchtgebiet nach Beauvoir-sur-Mer. Anfangs geht es entlang des Baches La Taillée und dann auf meistens geteerten Wirtschaftswegen und Nebenstraßen im Halbkreis durch die Wiesen. Wir durchqueren den Ort Beauvoir-sur-Mer und fahren anschließend quasi wieder zurück durch Felder in Richtung der Baie de Bourgneuf. Kurz vor Erreichen der Bucht sind wir schließlich nur noch vier Kilometer Luftlinie von unserem Ausgangsort La Barre-de-Monts entfernt. Hinsichtlich des Vorankommens ist diese Runde ein wenig deprimierend, da wir fast einen Kreis fahren. Drei Kilometer westlich von Beauvoir-sur-Mer biegt unsere Route noch vor Erreichen der großen Meeresbucht scharf nach Norden ab. Hier stößt die Alternativroute über die Passage du Gois hier wieder auf den Eurovelo 1.

Die weitere Strecke ist zunächst ziemlich trist, wirkt teilweise wie ein gigantischer Schrottplatz. Wir fahren an vielen alten verrosteten Treckern und Altmetallhaufen vorbei, die Orte wirken heruntergekommen und ärmlich.

In Le Champs werden Austern gefischt. Bei unserer Ankunft liegen die kleinen Häfen wegen Ebbe trocken und die kleinen Fischerboote neigen sich ganz schräg auf dem Schlick. Bei Flut ist der Anblick vielleicht schöner. Teilweise führt der Radweg nun unmittelbar am Damm der Bucht entlang und teilweise ein wenig abseits durch die Felder. Es wechseln Abschnitte auf ungeteerten Wegen und entlang schmaler Teerstraßen. Wir erreichen den kleinen Port du Collet und nach drei Kilometern auf einer Teerstraße den Ort Les Moutiers-en-Retz.

Ab Le-Bernerie-en-Retz wird es spürbar hügelig. Einige kurze Anstiege von bis zu 40 Höhenmeter sind bis Saint Brevin-Océan zu kurbeln. Bis zur neun Kilometer von Le-Bernerie-en-Retz entfernten Stadt Pornic gehen die Orte entlang des Meeres nun nahtlos in einander über. Das Zentrum von Pornic ist mit seinem kleinen Hafen und der Burg sehr nett und lädt zum Verweilen ein.

In Pornic wendet sich der Radweg vom Wasser ab und führt uns durch Hügel, es geht durch von Hecken begrenzte Felder, dann lange parallel zur Schnellstraße D213 bis wir bei Saint-Michel-Chef-Chef endlich wieder in Meeresnähe sind. Doch erst 10 Kilometer vor der Mündung der Loire bei Saint Brevin-l'Ocean kurbeln wir wieder unmittelbar an der Küste und sehen das Meer.

Saint Brevin-Océan geht unmittelbar in unser Etappenziel Saint Brevin-les-Pin über, das an der Mündung der Loire in den Atlantik liegt. Wir kurbeln küstennah durch den Ort bis zu einem kleinen Aussichtspunkt mit einem Museum und einer Grünanlage. Im Wasser vor dem Strand windet sich eine riesige Seeschlange aus Aluminium - Serpent d'Océan. Rechts des Kaps quert der hohe Pont-de-Saint-Nazaire in einem eleganten Bogen die knapp 2,5 Kilometer breite Mündung der Loire.

Über Campingplätze entlang dieser Etappe informiert die Streckenübersicht.

Karte zur Radtour auf dem Eurovelo 1 von La Barre-de-Monts nach Saint Brevin-les-Pin
Bild: Karte zur Radtour auf dem Eurovelo 1 von La Barre-de-Monts nach Saint Brevin-les-Pin
Bei La Barre-de-Monts
Bild: Bei La Barre-de-Monts
Eurvelo 1 südlich von La Bernerie-en-Retz
Bild: Eurvelo 1 südlich von La Bernerie-en-Retz
Pornic
Bild: Pornic
Saint-Nazaire
Bild: Saint-Nazaire
Brücke über die Loire bei Saint-Nazaire
Bild: Pont-de-Saint-Nazaire über die Mündung der Loire bei Saint-Nazaire
Höhenprofil zur Radtour auf dem Eurovelo 1 von La Barre-de-Monts nach Saint Brevin-les-Pin
Bild: Höhenprofil zur Radtour auf dem Eurovelo 1 von La Barre-de-Monts nach Saint Brevin-les-Pin (Nächste Seite Nächste Seite)